Doradenfilets gegrillt und geräuchert

Wenn ich mit meiner Frau am Wochenende zum Einkaufen gehen, sucht sie sich etwas Schönes bei den Kurzwaren aus und ich sichte derweil die Fischtheke für unsere Abendessen. Dort gab es letztens Doradenfilets! Zwar waren sie recht klein, aber ich habe trotzdem überlegt, wie man die Fischfilets am besten zubereiten könnte – ohne großen Aufwand und dennoch lecker!

Dorade vom Grill geräuchert

Wie ihr wisst, bin ich ein großer Fan des THÜROS II Grill von der Firma Thüros aus Georgenthal hier in Thüringen. Thüros stellt excellente, langlebige Grills in mittleren Preissegment hier in Deutschland her. Der Grill hat eine Haube und ein Trennblech mit dem man die Feuerstelle halbieren kann. Diese Vorraussetzungen machen ihn ideal für das Räuchern mit dem Grill!

Als Räuchermehl verwendete ich unser Räucherspänel Apfel Typ 9. Da die Doradenfilets nicht sehr groß waren, hatte ich Bedenken, sie mit Buchenmehl zu räuchern, da Buche doch einen sehr starken Geschmack entwickelt.

Übrigens kann man für das Rezept Dorade aus der Tiefkühltruhe genauso gut verwenden, wie frische Fischfilets. In den Fall muss der Fisch nur vorher aufgetaut werden. Um die Filets besser auf dem Grill bewegen zu können, verwendte ich einen Fischgrillkorb, es geht aber auch ohne.

Ich habe meine Doradenfilets ganz einfach und ohne viel Schnickschnack zubereitet:

1) Vorbereiten der Fischfilets und des Grill

Die Filets abwaschen und trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Doradenfilets-vorbereiten

Den Grill anzünden und abwarten bis sich eine schöne Glut gebildet hat. Den Grillrost auf der unbefeuerten Seite des Grill leicht ölen. NICHT VERGESSEN: beim Abwarten ein Gläschen Rotwein trinken!

Grill-zum-Raeuchern-vorbereiten

Die Stäbe des Fischgrillkorbs leicht ölen, und die Doraden hineinlegen, Achtung: die Hautseite gehört nach unten!

Doradenfilet-grillen-mit-Grillkorb59b26b5ed3101

In den Randbereich der Glut etwas Räuchermehl streuen, NICHT in die Mitte wo die Filets nachher liegen

2) Angrillen des Fischs

Die Doradenfilets mit der Haut nach oben (also Innenseite/Fleischseite nach unten) KURZ - für max 1 Minute - angrillen Die Filets dann aus dem Fischkorb auf die unbefeuerte Seite des Grills MIT DER HAUT NACH UNTEN legen.

Doradenfilet-grillen

3) Räuchern des Fisches auf dem Grill

Jetzt ein oder zwei Hände voll Räuchermehl in die Glut streuen und sofort die Grillhaube auf den Grill stülpen und alle Belüftungsöffnungen des Grills schliessen.

Raeucherspaene-in-grill-streuen

So wird verhindert, dass sich eine offene Flamme bildet, denn die Räucherspäne sollen nur glimmen und Rauch geben.

raeuchern-mit-dem-grill

Nach ca. 5 bis 10 Minuten, je nach Filetgröße sind die Filets fertig.

Dorade-im-Grill-raeuchern

Dazu gibt es Kartoffelspalten aus dem Ofen (kleine Kartoffeln vierteln, mit Olivenöl bestreichen, bei 150° ¼-1/2 Stunde auf dem Backbleck garen, mit frischen Kräutern bestreuen) und eine Zitronen-Butter-Knoblauch-Soße (ein ¼ Stück Butter zerlassen, frischen Knoblauch hineinpressen, mit Zitronensaft abschmecken: lecker!)

Dorade-Fisch-geraeuchert-vom-Grill

Dazu passen ein Trollinger Rotwein oder ein trockener Riesling. Guten Appetit wünscht Euch Ferdinand Meise!

Tags: Fisch, vom Grill
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel